Wie Du Dein Auto auch ohne festen Wohnsitz anmeldest

Immer wieder bekommen wir die gleich Frage zum Thema gestellt. Wenn ich mich aus meinem Heimatland abmelde, wie kann ich dann mein Auto anmelden?

Dieses Problem haben immer wieder digitale Nomaden und auch Weltreisende die mit Ihrem Auto oder Wohnmobil um die Welt tukkern möchten.

Hierfür gibt es ganz unterschiedliche Wege und den besten stelle ich Dir jetzt in diesem Artikel vor. Natürlich gibt es noch weitere Wege und Möglichkeiten und bei dieser hier vorgestellen Möglichkeit gibt es einige Stolperfallen zu denen ich die Lösungen leider nicht Öffentlich schreiben kann.

Wie melde ich mein Auto ohne festen Wohnsitz an?

Wer sich aus seinem Heimatland abmeldet und ohne festen Wohnsitz erstmal durch die Welt tingelt, wird scheinbar Probleme bekommen. So wird es zum Beispiel schwieriger Bankkonten zu eröffnen oder das Thema Krankenversicherung ist auch vielen Menschen ein großes Rätsel.

Das Thema „Kfz anmelden ohne festen Wohnsitz“ ist für Menschen die in Deutschland gelebt haben oder Ausländer sind, scheinbar unmöglich. Aber falsch gedacht. Auch für Wohnsitzlose bieten sich zahlreiche Möglichkeiten und eine nicht so bekannte ist die Nutzung eines Empfangsberichtigten.

Das tolle ist, dass durch diesen Weg sogar Ausländer in Deutschland ihr Auto anmelden können.


Der Weg mit einem Empfangsberechtigten

Der Empfangsberechtigte muss weiterhin in Deutschland gemeldet sein und wird für Dich die Funktion des Empfängers für Schreiben vom Amt übernehmen. Somit kann dies jede Person sein die Dir einfällt und die Dir helfen möchte und die in Deutschland gemeldet ist.

Es ist die KFZ Zulassungsstelle für Dich relevant, an der Dein Empfangsberechtigter seinen festen Wohnsitz gemeldet hat. Zusammen mit Deiner ausgewählten Person gehst Du dann zur Zulassungsstelle und nimmst das vorausgefüllte Formular „Empfangsberechtigter“ mit.

Natürlich werden Dir einige Beamten erzählen wollen, dass es nicht geht und diese ja alles besser wissen weil sie bereits seit Jahren im Amt arbeiten und sowas noch nie vorgekommen ist.. Dann ist es gut wenn Du den ausgedrucken Gesetzestaxt mitbringst: §46 FZV Abs. 2 – „Besteht im Inland kein Wohnsitz, kein Sitz, keine Niederlassung oder keine Dienststelle, so ist die Behörde des Wohnorts oder des Aufenthaltsorts eines Empfangsberechtigten zuständig.“

Das Problem ist einfach, dass diese Menschen wie Roboter sind und jeden Tag die gleiche Routine durchlaufen. Fällt etwas aus dem Raster wird in ihrem Kopf „Error“ angezeigt und nichts geht mehr.

Deswegen musst Du höflich bleiben und notfalls Dich zum Dienststellenleiter leiten lassen. Hier hilft es dann nur alles ganz in Ruhe zu besprechen und die nötigen Paragraphen vorzulegen.

Mit etwas Hartnäckigkeit wirst Du erfolg haben und kannst so Dein Auto über einen Empfangsberechtigten anmelden.

Was braucht man zum Auto anmelden ohne festen Wohnsitz?

1. Ein KFZ welches Du anmelden willst
2. EVB Nummer von der KFZ-Versicherung
3. Fahrzeugpapiere
4. Einen Empfangsberichtigten, der deine Post annimmt und sie zu Dir weiterleitet. Und das dazu nötige Formular „Empfangsberechtigung
5. Ein gültiges Ausweisdokument
6. Und Dein Durchhaltevermögen

Mehr ist es nicht und damit wird es möglich ein Auto auch ohne festen Wohnsitz anzumelden. Aber wer ohne festen Wohnsitz lebt kann so gesehen überall auf der Welt sein Auto anmelden. Das sollte man auch bedenken und es gibt bereits wesentlich bessere Länder innerhalb der EU zur Anmeldung Deines Autos.

Weiterhin kann man es auch über einen Verein laufen lassen oder eben einfach nur auf den Namen der Eltern, Familienangehörigen oder anderen Freunden. Viele Wege führen nach Rom.

Falls Du weitere Informationen in Zukunft erhalten möchtest, trage Dich einfach in unseren Newsletter ein:

privacy Kein Spam

About The Author

Sergio

Sergio von Facchin ist Autor, Dauerreisender und liebt das freie Leben. Hier im Blog zeige ich Dir wo Du auf der Welt am besten behandelt wirst, legale Wege der Steueroptimierung, wie Du schnell ein Vermögen aufbaust und ein Leben in totaler Freiheit leben kannst. Hier findest Du mich auf Facebook ->

2 Comments

  • Mario A. Bauér

    Reply Reply 26. August 2017

    Sorry, aber das ist keine Lösung nach dem Motto „Goodbye Matrix“! Ich würde dieses System noch immer über die Fahrzeugsteuer unterstützen.

    Übrigens: In Frankreich und Litauen zahlt man KEINE Kfz-Steuer auf Pkws… 😉

    Dennoch weiter so!

    Grüße
    Mario

  • Silvio

    Reply Reply 26. August 2017

    Herzlichen Dank Sergio <3, d.h. dass der Empfangsberechtigte dann ja auch nicht haftet, falls der Halter seine ggfls anfallenden Knöllchen nicht zahlt, oder?
    Welche anderen Staaten bieten sich denn an? Die TÜV bzw Überwachungsregeln scheinen aufgrund eines EU Abkommens ja alle fast identisch zu sein.

Leave A Response

* Denotes Required Field