NFTs – Die Revolution der Digitalkunst

Digitale Kunst gibt es schon seit einiger Zeit. Lange war es schwierig, Rechte an einem Werk eindeutig zuzuordnen und zu veräußern. Die Blockchain gibt die Möglichkeit, Rechte an einem Werk genau zuzuordnen.

Digitale Kunst erhält damit nicht nur einen Wert, sondern es werden Rechte definiert. Diese lassen sich besitzen und verkaufen. Non-fungible Tokens, also NFTs, ermöglichen es Künstlern, von ihrer Kunst zu leben.

Die Kunstwerke haben auch außerhalb der Kryptoszene große Beachtung gefunden. Spätestens, seit das Auktionshaus Christies mit NFTs Millionen umsetzt, ist die Kunst zu einem wichtigen Bestandteil der Kulturszene geworden.

Inhalt nur für GoodbyeMatrix Club Mitglieder

Dieser Artikel ist Teil des GoodbyeMatrix Clubs und nur für Abonnenten abrufbar! Bitte logge Dich ein oder werden heute noch Mitglied:

Du bist bereits Clubmitglied?
Hier kannst Du Dich einloggen >>

Anstehende Events / Livestreams

>