Finanzministerium kippt Differenzbesteuerung – Silbermünzen werden in Deutschland deutlich teurer

0  Kommentare

Aufregung herrscht gerade bei Münzhändlern und -sammlern gleichermaßen. Mit einem internen Rundschreiben hat das deutsche Bundesfinanzministerium die bisherige Regelung bei der Umsatzbesteuerung für Silbermünzen gekippt. Die Folge: Eine deutliche Steuer- und damit Preiserhöhung.

Silbermünzen werden auf einen Schlag um 11 % teurer

Bisher haben Händler für die Einfuhr einer Silbermünze aus Nicht-EU-Ländern eine ermäßigte Umsatzsteuer von 7 % gezahlt und an ihre Kunden weitergegeben. Hinzu kam die Händlermarge, die voll versteuert wurde. So kam der Kunde insgesamt auf rund 8 % Mehrwertsteuer.

Nach dem Willen des Finanzministeriums sollen nun auf den Gesamtumsatz 19 % Umsatzsteuer fällig werden. Demnach müssen die Händler eine Anpassung um etwa 11 % vornehmen. 

Grundlage ist ein internes Schreiben aus dem Finanzministerium, das am 27. September per E-Mail an die zuständigen Zollämter versandt wurde. Es kann jetzt auch auf der Homepage des Ministeriums nachgelesen werden. Demzufolge geht es um Gegenstände, die nach § 12 Abs. 2 Nr. 12 UStG einem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegen.

In der dazugehörigen Anlage 2 werden unter Nummer 54 cc. Sammlungsstücke von münzkundlichem Wert erwähnt. Darin heißt es, dass Umsätze für Gegenstände, deren Wert mehr als 250 % des zugrundeliegenden Materialwertes beträgt, von der Umsatzsteuer ausgenommen sind. 

Hier musste also nur noch die Dienstleistung des Händlers besteuert werden. Dabei spricht man von Differenzbesteuerung, die im § 25a UStG beschrieben ist.

Dem Finanzministerium ist jetzt aufgefallen, dass alle Silbermünzen von außerhalb der EU mit dem ermäßigten Steuersatz gehandelt wurden. Dies wird seit vielen Jahren so praktiziert. Daher ist es kein Wunder, dass die Überraschung der Neuregelung unter Silberhändlern und -sammlern jetzt groß ist.

Die oben genannten Vereinfachungsregeln, aus denen die Differenzbesteuerung resultierte, kamen laut Ansicht der Behörde zur Anwendung, obwohl die gesetzlichen Voraussetzungen nicht erfüllt waren. Deshalb hat das Bundesfinanzministerium festgelegt, die bisherige Praxis nicht mehr anzuwenden.

Und das einfach durch ein Rundschreiben vor dem Wochenende. So konnten potenzielle Anleger wie Du nicht mehr reagieren und haben jetzt das nachsehen. 

Wer ab sofort physische Silbermünzen aus dem EU Ausland in Deutschland kaufen möchte, der zahlt die volle Umsatzsteuer. 

Gesetzgebung & -auslegung wie in einer Bananenrepublik

Viele Silberhändler können die neue Regelung nicht nachvollziehen. Einige sind von der 250 %-Regel völlig überrascht. Fairerweise muss man hier jedoch erwähnen, dass diese Regelung schon 2004 in der Anlage 2 enthalten war.

Wurde die Regelung also tatsächlich nur in der Praxis falsch angewandt? Nein, das kann man so nicht sagen. Im Schreiben vom 27. September 2022 wurden einige Passagen eines Schreibens von 2005 gestrichen. 

Randnummer 174 erläuterte im ersten Absatz ausdrücklich: „Auf die Umsätze der kursgültigen und kursungültigen Silbermünzen, die nicht in der als Anlage zu diesem Schreiben beigefügten Liste aufgeführt sind, kann der ermäßigte Steuersatz angewendet werden, ohne dass es einer Wertermittlung bedarf.“ 

Dies widerspricht der erwähnten Anlage 2 von 2004. Die Frage der Händler, warum sie mehr Steuer abführen sollen als unbedingt nötig, ist legitim. Auch Absatz 3 widerspricht der Anlage, war aber bisher gängige Praxis:

„Der ermäßigte Steuersatz kann auch für neu ausgegebene Silbermünzen in Anspruch genommen werden, solange sie in die Liste der dem allgemeinen Steuersatz unterliegenden Silbermünzen nicht aufgenommen sind.“

Die beiden Sätze wurden mit dem neuen Schreiben gestrichen. Mal davon abgesehen, dass man derartige Widersprüche in der Gesetzgebung wohl eher in einer Bananenrepublik vermuten würde, fühlt sich die Neuregelung für Händler und Sammler wie eine saftige Steuererhöhung an. 

Inhalt nur für GoodbyeMatrix Club Mitglieder

Auf dieses Video und viel mehr hast Du Zugriff als GoodbyeMatrix Club Mitglied.

In diesem Vortrag gehe ich auf verschiedene Strategien mit Edelmetallen ein, welche sind die besten Länder zur Lagerung, wie kannst Du diese für Dich arbeiten lassen, was sind große Risiken bei den Verwahranstalten, wie erkennst Du diese und wieso unser Papiergeld kein guter Wertspeicher für Dich ist. 

Du bist bereits Clubmitglied?
Hier kannst Du Dich einloggen >>

11 % Steuererhöhung ohne Bundestag

Viele Silberhändler glauben, dass die Regelung noch nicht rechtskräftig ist, weil sie noch nicht im Amtsblatt veröffentlicht wurde. Dies ist jedoch ein Trugschluss, das Gesetz wurde nicht geändert. 

Vielmehr hat die Behörde die Durchführungsbestimmungen geändert und damit die Steuer einfach mal um 11 % erhöht. Das Schöne für Finanzminister Christian Lindner: Er muss nicht mal das Parlament fragen. 

Und er kann sogar weiter behaupten, dass er keine Steuern angehoben hat. Schließlich setzt er ja nur ein Gesetz richtig um. Der Bürger darf aber schon nach der Glaubwürdigkeit solcher Politik fragen. 

Die Silberhändler hatten wegen der überraschenden Steueränderung Silbermünzen zunächst vom Markt genommen, um sie nun mit einem höheren Preis wieder anzubieten.

Einige Silbermünzen von Steuererhöhung ausgenommen

Münzen, deren Verkaufspreis den Silberwert um mindestens 250 % übersteigen, profitieren weiter vom ermäßigten Einfuhrsteuersatz von 7 %. Wenn also die Unze Silber 20 Euro Wert ist und die Münze kostet im Verkauf mindestens 50 Euro je Unze, bleibt alles beim Alten. 

Die meisten Münzen erreichen diese 250-Prozent-Grenze bisher nicht. Auf sie sind jetzt 19 % Umsatzsteuer fällig. Vielleicht entkoppelt sich in Zukunft ja der physische Silberpreis weiter vom "Papiersilberpreis".

Nicht klar ist, wie Händler bei Münzen verfahren sollen, die sie zum ermäßigten Einfuhrsteuersatz erworben haben. Kommt hier beim Verkauf noch die Differenzbesteuerung zum Einsatz oder müssen schon die 19 % aufgeschlagen werden?

Mit der neuen Regelung sind also nicht nur die Steuern erhöht worden, es wurde auch neue Verwirrung geschaffen. Aber das ist ja an der Tagesordnung in einer Bananenrepublik. 

Einkauf im Ausland deutlich günstiger

Wer die Preise zwischen deutschen und ausländischen Händlern vergleicht, wird erhebliche Unterschiede feststellen. Dank der neuen Steuerregelung sind sie noch größer geworden. 

Anleger profitieren nicht nur von einem extremen Preisunterschied, sondern können durch die Wahl des richtigen Standorts ihr Vermögen auch weit weg von den Fängen der EU deponieren. 

Diese Übersicht über die am meisten gehandelten Silbermünzen zeigt das Sparpotenzial, wenn Du sie im Ausland kaufst. Für das Ausland haben wir die Preise unseres Partners Silver Bullion abgefragt. Für Deutschland haben wir den günstigsten Händler auf gold.de aufgeführt. 

Die Preise sind Stand 08. Oktober 2022: 

Münze

bester deutscher Preis

Silver Bullion Singapur

Ersparnis in Singapur

Britannia 2022

30,70 €

25,94 € Tier 1
25,78 € Tier 3

15,5% Tier 1
16,02% Tier 3

Maple Leaf 2022

31,03 €

27,79 € Tier 1
27,64 € Tier 3

10,44% Tier 1
10,92% Tier 3

Eagle Silver 2022

39,40 €

31,71 € Tier 1
31,55 € Tier 3

19,52% Tier 1
19,92% Tier 3

Kangaroo Silver 2022

29,34 €

25,73 € Tier 1
25,57 € Tier 3

12,3% Tier 1
12,85% Tier 3

Mexican Libertad Silver 2011

39,11 €

36,36 € Tier 1
36,20 € Tier 3

7,03% Tier 1
7,44% Tier 3

Wie Du aus der Tabelle oben entnehmen kannst, sind bereits extreme Preisunterschiede zu erkennen. Je nach Münze und Jahrgang sind knapp 20% Ersparnis möglich! 

Dies bedeutet für Dich als Anleger mehr physisches Silber. 

Wenn Dir der Jahrgang einer Münze nicht wichtig ist, dann kannst Du natürlich auch den Jahrgang einer Münze wählen, welcher am günstigsten ist. 

Wenn es Dir rein um die Menge Silber geht, dann kannst Du auch einfach nach der günstigsten Münze Ausschau halten oder direkt große Barren kaufen. 

Bei 1.000 Unzen Silberbarren hat man den geringsten Aufschlag zum Silberpreis. 

Dennoch solltest Du eine Strategie verfolgen und physische Edelmetalle nicht nur in der Heimat besitzen, sondern auch international halten. Gerade als ortsunabhängiger Unternehmer / digitaler Nomade / Perpetual Traveler kann man die Tresorlagerung nicht umgehen.

Aber auch dann wenn Du fest an einem Ort lebst. Edelmetalle im Ausland zu lagern ist keine schlechte Idee!

Ich empfehle Dir für die weitere Recherche meinen Artikel "Gold & Silber aufbewahren – Kauf & Lagerung im Ausland sowie Zuhause".

Weiterhin solltest Du Dir meinen gratis Vortrag "Sofortige Geldsicherung durch Edelmetalle im Ausland & wie Du damit auch noch Einkommen generierst" anschauen. 

In der Tabelle kannst Du auch sehen, dass es bei Silver Bullion 2 Preise gibt (Tier 1 & 3). Dies ist das eigene Rabattstufen System von Silver Bullion.

Als GBM Klient oder CLUB Mitglied bekommst Du Rabatt auf die Lagerkosten (18.5% für Gold, 15.8% für Silber) und Dein Konto wird auf Tier 3 hochgestuft. Somit kannst Du zu günstigeren Konditionen Edelmetall einkaufen. 

Im CLUB hast Du auch Zugriff auf unseren Offshore Insider Videokurs!


Persönliche Beratung mit Sergios Team vereinbaren

Vereinbare noch heute ein unverbindliches Gespräch mit uns:

Trotz und wegen einer unfreien Welt:

Kreiere Deinen perfekten Plan B -
Schütze Deine Familie, Freiheit und Finanzen!

Erhalte jeden Monat neue exklusive Einblicke in die Welt der internationalen Möglichkeiten, um das Zepter der Souveränität wieder selber in der Hand zu halten.


Folge uns:

Verwandte Beiträge

Auswirkungen des Ukraine-Konflikts auf Edelmetalle & Singapur als Standort

Auswirkungen des Ukraine-Konflikts auf Edelmetalle & Singapur als Standort

Neuste Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Über

Sergio von Facchin

2016 bin ich aus Deutschland ausgewandert und seitdem lebe ich einen internationalen Lebensstil als Perpetual Traveler und nach den Grundsätzen der Flaggentheorie. Für Dich als Leser besuche & untersuche ich die besten Länder der Welt zum LebenGeschäfte machenzur Vermögenssicherung & für Investments.


SOFORTIGE GELDSICHERUNG DURCH
EDELMETALLE IM AUSLAND & WIE DU DAMIT
AUCH NOCH EINKOMMEN GENERIERST

Exklusiver Vortrag zum Enteignungsschutz von Sergio von Facchin

>