Wie unterscheiden sich internationale Krankenversicherungen & Auslandsreisekrankenversicherungen?

Mit der Wohnsitzabmeldung in Deutschland endet die Krankenversicherungspflicht. Wird der zukünftige Wohnsitz in einem Land mit Versicherungspflicht gewählt, beginnt sie dort von neuem. Wenn nicht, dann kann man ohne Krankenversicherung bleiben.

Beliebte Wohnsitze ohne Verpflichtung eine Krankenversicherung abzuschließen bzw. ins Sozialversicherungssystem einzusteigen bei denen wir von GoodbyeMatrix helfen:

  • Georgien
  • Thailand
  • Philippinen
  • Paraguay
  • Panama

Alternativ zu einem Wohnsitz in einem Land ohne Sozialversicherungspflicht ist das wohnsitzlose Leben als Perpetual Traveler. Auch bei dieser Strategie können wir Dir helfen.

Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist keine dauerhafte Absicherung (Gültigkeit maximal 5 Jahre). Viele Auswanderer vertreten diese falsche Annahme und setzen sich selber einem extremen Risiko aus!

Reisekrankenversicherungen sind für Urlaubsreisen oder ähnlichem als zusätzlicher Schutz im Ausland gedacht. In der Regel besteht eine gesetzliche Krankenversicherung im Heimatland.

Die Auslandsreisekrankenversicherung ist genau dafür da, um Dich in einem Notfall zurück in Dein Heimatland zu überführen. Natürlich übernimmt diese auch kleine Ausgaben vor Ort. Ist aber etwas ernstes und wirst Du in Dein Heimatland überführt kommt das böse Erwachen.

Schließlich ist man in seinem Heimatland dann nicht mehr krankenversichert und muss alle Ausgaben selber tragen. Deswegen raten wir Dir eindeutig dazu einen ordentlichen Versicherungsschutz zu nehmen oder eigene private Rücklagen zu bilden!

Als echte Alternative zu einer Auslandsreisekrankenversicherung sind die internationalen Krankenversicherungen zu nennen.

Internationale Krankenversicherung

Die Laufzeit einer internationalen Privatkrankenversicherung ist unbegrenzt. Die Versicherung sollte kein einseitiges Kündigungsrecht durch den Versicherer haben.

Häufig gibt es Einschränkungen in kostenintensiven Ländern (USA), sodass Du diese gesondert hinzubuchen musst (falls benötigt). Dies erhöht die monatliche Prämie.

Die weltweiten Versicherungsleistungen bei Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten richten sich nach dem abgeschlossenen Tarif. Deswegen raten wir Dir vorab sehr genau alle Tarife zu studieren und Dich mit einem Experten in Verbindung zu setzen.

Die gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland schreiben den privaten Krankenversicherungen die Berechnung der Beiträge vor. Das bedeutet, der Versicherer muss die gesamte Lebenszeit berücksichtigen und die fälligen Beitragszahlungen gleichmäßig verteilen.

Beim Abschluss einer deutschen Privatkrankenversicherung mit weltweitem Versicherungsschutz kann je nach Eintrittsalter beispielsweise ein Monatsbeitrag von 350 Euro fällig werden. Dieser sollte dafür dann aber lebenslang stabil bleiben.

Ausländische Versicherungen passen die Versicherungsbeiträge dem Alter und dem Risiko an. Den Basisschutz mit Eigenanteil kann man mit bereits knapp unter 100 Euro bekommen, aber man muss unter 35 Jahre alt sein.

Kontinuierlich steigen die Beiträge mit zunehmenden Alter, sodass man mit etwa 65 Jahren bei einem Monatsbeitrag von 400 bis 600 Euro liegt. Eine private internationale Krankenversicherung für einen 70-jährigen liegt zwischen 800 und 1500 Euro.

Bekannte internationale Krankenversicherungen sind:

  • Foyer Global Health
  • MSH International
  • Pacific Cross (für Südostasien interessant)
  • Cigna
  • Hanse Merkur
  • Barmenia
  • Signal Iduna
  • Deutsche im Ausland e.V.

Hinweis: SafetyWing ist mit seinem Angebot als langfristige Absicherung nicht geeignet. Die Richtlinien schließen die Übernahme von Kosten einiger Krankheiten aus. Besonders bei kostenintensiven Erkrankungen (beispielsweise Krebs) besteht kein Versicherungsschutz. 

Eigene Rücklagen

Eine Alternative wäre, eigene Rücklagen für den Krankheitsnotfall zu bilden. Als Grundbasis ein günstiger Tarif und zusätzlich mit regelmäßigen Beträgen ein finanzielles Polster ansparen. Natürlich ist das ebenfalls eine Möglichkeit, wenn man generell keine Krankenversicherung möchte.

Dieser Weg ist vor allem dann sehr interessant, wenn Du in einem Land mit sehr günstiger medizinischer Versorgung lebst. Hierzu zählen viele Länder in Südostasien und in gewissen europäischen Ländern. Auch Georgien ist ein Land mit sehr günstiger medizinischer Versorgung.

Weitere interessante Artikel zum Thema:
Internationale Krankenversicherung: So Bist Du Weltweit Versichert!


Persönliche Beratung mit Sergios Team vereinbaren

Vereinbare noch heute ein unverbindliches Gespräch mit uns:


Folge uns:

Ähnliche Beiträge

5 Wege, um nach Costa Rica auszuwandern

FTX.com – Erfahrungen & Krypto Börse im Test

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Über

Sergio von Facchin

2016 bin ich aus Deutschland ausgewandert und seitdem lebe ich einen internationalen Lebensstil als Perpetual Traveler und nach den Grundsätzen der Flaggentheorie. Für Dich als Leser besuche & untersuche ich die besten Länder der Welt zum LebenGeschäfte machenzur Vermögenssicherung & für Investments.


Bist Du bereit Deinen Vermögensschutz
auf das nächste Level zu heben?

Schaue Dir unseren Vortrag zur 3 Eckpfeiler I-S-I Methode an:

>