In diesem Artikel möchte ich auf das aktuelle Gerücht eingehen, dass in Paraguay mit der neuen Steuerreform die Territorialbesteuerung abgeschafft werden wird.

Bei GoodbyeMatrix recherchieren wir vorab ausgiebig unsere Informationen und veröffentlichen erst dann neue Artikel, wenn wir uns sicher sind die richtigen Informationen beisammen zu haben.

Dabei greifen wir auf ein starkes Netzwerk in den jeweilugen Jurisdiktionen zurück, bedienen uns Informationen aus offiziellen Quellen und durchforsten fast immer lokale Gesetze bzw. Gesetzesentwürfe.

Erst vor kurzem haben wir zB auf die Neuerungen in Zypern mit den neu eingeführten CFC-Rules verwiesen, aber erst dann als wir die nötigen Fakten auf dem Tisch hatten. Vorher hatten sich bereits viele in Foren der Facebookgruppen den Mund zerissen, dass Zypern den Status einer Steueroase aufgeben wird.

Nichts von allem ist passiert und am Ende betreffen die neuen Regeln nur einen bestimmten Kreis von Personen, nämlich juristische Personen.

Das Gleiche haben wir aktuell in Paraguay. Nach unseren Recherchen und Informationen wird der neue Gesetzesentwurf nur die Besteuerung von weltweitem Einkommen von in Paraguay registrierte jruitische Personen nach sich ziehen.

Da wir in unseren Beratungen bereits viele nach Paraguay gesendet haben, erhalten wir aktuell natürlich viele Anfragen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen bereits vor Inkrafttreten der neuen Steuerreform dazu Stellung zu nehmen.

Dabei haben wir 2 unabhängige Steurberater kontaktiert, mit unserem Netzwerk und GoodbyeMatrix Botschaftern gesprochen und selber das neue Gesetz gelesen.

In diesem Artikel schauen wir uns jetzt wichtige Fakten an.

Sergio beim Besuch des ITAIPU Staudammes in Paraguay/Brasilien


Wann betreffen mich eigentlich Gesetzesänderungen?


In den meisten Fällen betreffen einen Gesetzesänderungen wenn man selber in einem Land lebt, außer die Gesetze beziehen Non-Residents mit ein oder beziehen sich gar auf eine Staatsbürgerschaft.

So muss zB ein Unternehmer in einem Drittland (aus Sicht der EU) am Ort des Leistungsempfänger für automatisiert ausgelieferte elektronische Produkte (eBooks, etc.) die Umsatzsteuer an das Herkuftsland des Kunden abführen.

Dementsprechend bezieht so ein Gesetz auch Personen mit ein, welche ggf überhaupt nicht in der EU leben oder dort als juristische Person regisitriert sind.

Nehmen wir aber Abstand von diesen Ausnahmen und schauen wir uns lokale Steuergesetze an bezüglich der Einkommensteuer.

Hier ist es so, dass man sich nur dann für diese Gesetze qualifiziert, wenn man selber aus Sicht des Gesetzes Steuerresident ist oder zB steuerbares Einkommen im Inland erzielt (zB Mieteinnahmen).

Nehmen wir als Beispiel Paraguay:

Lebe ich mehr als 183-Tage im Jahr in PY, so werde ich dort steuerpflichtig. Habe ich nur einen lebenslangen Aufenthaltstitel in Paraguay (Cedula) und lebe dort nie (habe auch sonst keine anderen Anhaltspunkte für die Steuerpflicht), so werde ich deswegen nicht direkt im Land steuerpflichtig.

Somit hat also die Einführung von neuen Steuergesetzen in Paraguay erstmal nur direkte Auswirkungen auf Personen die dort auch wirklich die meiste Zeit des Jahres leben oder dort als juristische Person registriert sind. Nicht für diejenigen die nur einen permanenten Aufenthaltstitel halten.

Ein weiteres Beispiel: Lebe ich die meiste Zeit des Jahres in Deutschland und habe dort meinen Lebensmittelpunkt, dann bin ich dort mit meinem weltweiten Einkommen steuerpflichtig.

Habe ich mir zusätzlich das Aufenthaltsrecht in Paraguay als Plan B besorgt, so bin ich deswegen nicht in Paraguay steuerpflichtig. Ich halte mich dort ja nie auf und habe keine Verbindungen zu diesem Land. Vielmehr bin ich in diesem Fall nur in Deutschland steuerpflichtig und muss mich an dessen Steuergesetzen orientieren.

Ich denke mit diesen beiden Beispielen sollte nun etwas Grundverständnis da sein und selbst wenn Paraguay die Territorialbesteuerung abschaffen würde, würde es die wenigsten direkt betreffen. Selbst dann, wenn man sich die permanente Aufenthaltsgenehmigung geholt hat.

Sergio mit unserem lokalen GoodbyeMatrix Botschafter für die Wohnsitznahme in Paraguay. Das Foto ist während des Prozesses der Beantragung der Cedula entstanden.


Wird Paraguay die Territorialbesteuerung abschaffen?


Schauen wir uns nun das aktuelle Gerücht genauer an, welchs besagt, dass die Territorialbesteuerung mit der neuen Steuerreform in Paraguay abgeschafft werden wird.

Wer sich die Mühe macht und wie wir den neuen Gesetzesentwurf liest, der wird schnell erkennen, dass die Besteuerung von persönlichem Einkommen einer NATÜRLICHEN PERSON immer noch dem territorialen Prinzip unterliegen wird.

Juristische Personen unterliegen jedoch der Besteuerung von weltweitem Einkommen, sofern es zB nicht bereits im anderen Land besteurt wurde.

Das Gesetz unterscheidet in verschiedenen Kapiteln zwischen den einzelnen Steuerarten.

IRE (Impuesto a la Renta Empresarial) bezieht sich dabei auf die Körperschaftsteuer für paraguayische Unternehmen.

IRP (Impuesto a la Renta Personal) bezieht sich dabei auf die Einkommenssteuer für natürliche Personen welche in Paraguay steuerpflichtig sind.

Der erste Teil der Steuerreform bezieht sich dabei direkt auf IRE, also auf in Paraguay registrierte Unternehmen. Erst im dritten Kapitel, ab Artikel 47 wird sich auf IRP, also die Einkommensteuer von natürlichen Personen bezogen.

Artikel 48 bezieht sich dabei direkt auf die Herkunft des steuerbaren Einkommens und welches einer Besteuerung unterleigt.

Frei übersetz:

“Art. 48
Quelle
Diese Steuer wird auf das im vorstehenden Artikel vorgesehene Einkommen aus paraguayischen Quellen aus in der Republik ausgeübten Tätigkeiten, Waren, Dienstleistungen oder Rechten erhoben, die darin wirtschaftlich genutzt werden.

Sie gelten auch als aus paraguayischer Quelle:

1. Einkünfte aus beweglichem Kapital, die aus Einlagen, Darlehen und im Allgemeinen aus jeder Kapital- oder Kreditplatzierung jeglicher Art im Land stammen.
2. Vergütung für die Erbringung persönlicher Dienstleistungen in einem Abhängigkeitsverhältnis oder nicht, die der Staat den Steuerzahlern dieser Steuer gezahlt oder gutgeschrieben hat.
3. Die Vergütung für die Erbringung von persönlichen Dienstleistungen jeglicher Art, die außerhalb des nationalen Hoheitsgebiets von Steuerzahlern dieser Steuer entwickelt wurden, sofern diese Dienstleistungen für IRE- oder IRP-Steuerzahler erbracht werden.

Wichtig ist hier Absatz 3 und der letze Satz nach dem Komma. Es unterliegt nur dann Auslandseinkommen der persönlichen Einkommensteuer, wenn es für einen Steuerpflichtigen (IRE oder IRP) in Paraguay erbracht wird.

Mit diesem Zusatz soll verhindert werden, dass superschlaue auf die Idee kommen Dienstleistungen in Paraguay mit einer Auslandsgesellschaft anzubieten, um somit das Einkommen steuerfrei einstreichen zu können.


Fazit


Nach Analyse des neuen Gesetzesentwurfs und Beachtung des Unterschiedes zwischen in Paraguay registrierten Unternehmen (unterliegen der IDE) und natürlichen Personen (unterliegen IDP), wird in Paraguay die Territorialbesteuerung nicht abgeschafft werden.

Zumindest nicht für natürliche Personen. In Paraguay registrierte Unternehmen unterliegen der Besteuerung des Welteinkommens.

Uns wurde dies nicht nur durch das Gesetz bestätigt, sondern auch von 2 Steuerberatern und unser gesamtes Netzwerk vor Ort ist sich dessen auch einig.

Dennoch müssen wir darauf hinweisen, dass es sich bisher nur um einen Gesetzesentwurf handelt und wir wegen den Gerüchten dazu Stellung nehmen wollten, Dir als treuer Leser eine andere und mehr fundierte Sichtweise bieten.

Über ungelegte Eier sollte man sich nicht wirklich den Kopf zerbrechen und wir alle müssen nun das Inkraftreten des neuen Gesetzes abwarten. Erst danach und mit Anwendung von diesem kann eindeutig gesagt werden was Sache ist.

Gerne kannst Du jederzeit unseren lokalen GoodbyeMatrix Botschafter für die Beantragung der Cedula in Paraguay kontaktieren. Auch kann er Dich an einen Steuerberater verweisen wenn Du selber eine unabhängige Meinung einholen möchtest. Nutze bitte einfach das folgende Formular und unser Botschafter wird sich bei Dir melden:

Zusätzlich solltest Du Dich in unseren Newsletter eintragen, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Ich sende Dir dann als erstes unser Grundlagenwerk zur Flaggentheorie zu, welches Dir verschiedene und für die meisten unbekannte Strategien zur Vermögenssicherung, -aufbau und Internationalisierug verrät:

Sergio
Sergio

Sergio von Facchin ist Autor, Dauerreisender und liebt das freie Leben. Hier im Blog zeige ich Dir wo Du auf der Welt am besten behandelt wirst, legale Wege der Steueroptimierung, wie Du schnell ein Vermögen aufbaust und ein Leben in totaler Freiheit leben kannst. Dafür reise ich jährlich in die verschiedensten Länder und berichte über die jeweiligen Gegebenheiten, damit Du diese direkt in Dein Leben integrieren kannst. Gerne helfe ich Dir auch direkt bei Deiner Situation weiter. Mehr Informationen zu meiner Beratung ->

Leave a Reply

Your email address will not be published.