Digitales Nomaden-Visum auf Saint Lucia – Bedingungen & Voraussetzungen

0  Kommentare

Das kleine Karibik-Paradie, lässt digitale Nomaden mit dem Visum „Live it“ für 12 Monate ins Land. Es gibt keine Voraussetzungen, um einen Antrag auf das Visum zu stellen. Bei der Einreise müssen ausländische Devisen deklariert werden. 

Die Visakosten betragen zwischen 46,25 $ (Single Entry) bis 70,30 $ (Multi-Entry). Digitale Nomaden unterliegen auf Saint Lucia keiner Einkommensteuerpflicht. Vorteilhaft ist, dass die Inselsprache Englisch ist und dass es direkte Flüge nach Großbritannien und in die USA gibt.

Touristisch sind neben den Stränden und den Tauchgründen die kreolische Küche und der artenreiche Regenwald Argumente für einen Aufenthalt. Das Visum ist verlängerbar.

Webseite

Auflistung von 43 Ländern, in welchen Du ein Digitales Nomaden-Visum erhalten kannst: Zur Liste >>


Persönliche Beratung mit Sergios Team vereinbaren

Vereinbare noch heute ein unverbindliches Gespräch mit uns:

Trotz und wegen einer unfreien Welt:

Kreiere Deinen perfekten Plan B -
Schütze Deine Familie, Freiheit und Finanzen!

Erhalte jeden Monat neue exklusive Einblicke in die Welt der internationalen Möglichkeiten, um das Zepter der Souveränität wieder selber in der Hand zu halten.


Folge uns:

Verwandte Beiträge

Digitales Nomaden-Visum in den Vereinigten Arabischen Emiraten – Bedingungen & Voraussetzungen

Digitales Nomaden-Visum in den Vereinigten Arabischen Emiraten – Bedingungen & Voraussetzungen

Neuste Beiträge

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Über

Sergio von Facchin

2016 bin ich aus Deutschland ausgewandert und seitdem lebe ich einen internationalen Lebensstil als Perpetual Traveler und nach den Grundsätzen der Flaggentheorie. Für Dich als Leser besuche & untersuche ich die besten Länder der Welt zum LebenGeschäfte machenzur Vermögenssicherung & für Investments.


SOFORTIGE GELDSICHERUNG DURCH
EDELMETALLE IM AUSLAND & WIE DU DAMIT
AUCH NOCH EINKOMMEN GENERIERST

Exklusiver Vortrag zum Enteignungsschutz von Sergio von Facchin

>