Corporate Transparency Act (CTA) – Neue Berichtspflicht für US-LLCs ab 2024

0  Kommentare

Der Corporate Transparency Act (CTA) ist ein Gesetz, das in den USA verabschiedet wurde, um die Transparenz von Unternehmen zu erhöhen.

Das Ziel des CTA ist es, illegale Aktivitäten wie Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Steuerhinterziehung zu bekämpfen, indem die Identität der wirtschaftlichen Eigentümer (UBO bzw. Ultimate Beneficial Owner) von Unternehmen offengelegt wird.

Registrierte Unternehmen in den USA, u.a. LLCs (Limited Liability Companies), Partnerships und Corporations sind von dem CTA betroffen, da sie ab dem 01.01.2024 eine neue Berichtspflicht erhalten.

Gemäß dem CTA müssen neue und bestehende Unternehmen (z.B. US LLCs) Privatinformationen über ihre wirtschaftlichen Eigentümer über den Beneficial Ownership Report (BOI) an das FinCEN (U.S. Department of Treasury’s Financial Crimes Enforcement Network) in den USA melden.

Dazu gehören Name, Geburtsdatum, Anschrift und andere Identifikationsmerkmale.

Beneficial Ownership Report (BOI)

Der Beneficial Ownership Report (BOI) ist ein wichtiger Bestandteil des Corporate Transparency Act (CTA). Dieser Bericht dient der Offenlegung der tatsächlichen Personen, die die Kontrolle über das Unternehmen ausüben.

Alle Inhaber der betroffenen US-Firmen mit einem Anteil von mehr als 25% sind verpflichtet, den BOI einzureichen.

Dieser Bericht enthält detaillierte Informationen über die wirtschaftlichen Eigentümer eines Unternehmens, einschließlich vollständigem Namen, Geburtsdatum, aktueller Wohnadresse und Identifikationsmerkmalen wie der Reisepass-Nummer und einem Foto des Reisepasses.

Das Formular für den Beneficial Ownership Report (BOI) ist auf der Webseite von FinCEN abrufbar. 

Die Informationen, die mit dem FinCEN geteilt werden, werden in einem (nicht öffentlich) zentralen Register gesammelt, um den Behörden den Zugriff auf wichtige Informationen zu ermöglichen.

Erforderliche Informationen

Meldepflichtiges Unternehmen:

  • Vollständiger rechtlicher Name
  • Jeder Handelsname oder "doing business as" (DBA) Name
  • Alle Handelsnamen oder DBAs angeben.
  • Vollständige aktuelle U.S.-Adresse - Update April 2024
  • Die Adresse des Hauptgeschäftssitzes in den Vereinigten Staaten angeben, oder, wenn sich der Hauptgeschäftssitz des meldenden Unternehmen nicht in den Vereinigten Staaten liegt, den Hauptgeschäftssitz in den Vereinigten Staaten, an dem das Unternehmen Geschäfte tätigt
  • Bundesstaat, Stammesgebiet oder ausländischer Gerichtsstand der Gründung
  • Nur für ein ausländisches meldendes Unternehmen: Staat oder Stammesgebiet der ersten Eintragung
  • Nur für ein ausländisches meldendes Unternehmen: Staat oder Stammesgebiet der ersten Eintragung
  • Internal Revenue Service (IRS) Taxpayer Identification Number (TIN) (einschließlich einer Employer Identifikationsnummer (EIN))
  • Wenn ein ausländisches meldendes Unternehmen keine TIN erhalten hat, gibt man die Identifikationsnummer, die von einem ausländischen Staat vergeben wurde, und den Namen dieses Staates.

Jeder wirtschaftlich Berechtigte und jeder Antragsteller des Unternehmens:

Nicht alle meldenden Unternehmen sind verpflichtet, Informationen über Unternehmensbewerber zu melden. 

Informationen über Antragsteller:

  • Vollständiger rechtlicher Name
  • Geburtsdatum
  • Vollständige aktuelle Adresse
  • Aktuelle Wohnanschrift der Person angeben, außer bei Unternehmensanmeldern, die ein Unternehmen gründen oder eintragen lassen, wie z. B. Rechtsanwaltsgehilfen. Für solche Personen, wird die Geschäftsanschrift angegeben. Die Adresse muss sich nicht in den Vereinigten Staaten befinden.
  • Eindeutige Identifizierungsnummer und ausstellende Gerichtsbarkeit aus einem der folgenden nicht abgelaufenen Dokumente sowie ein Bild davon:
  • U.S. Reisepass
  • Staatlicher Führerschein
  • Von einem Staat, einer Gemeinde oder einem Stamm ausgestelltes Ausweisdokument
  • Wenn eine Person keines der vorgenannten Dokumente vorweisen kann, einen ausländischen Reisepass

Fristzeiten des Corporate Transparency Acts (CTA)

Die betroffene Unternehmen (z.B. US LLCs) müssen bestimmte Fristen einhalten, um den Anforderungen des Gesetzes zu entsprechen.

Hier sind die wichtigsten Fristen:

  1. Neue Unternehmen: Neue Unternehmen, die ab dem 01.01.2024 gegründet wurden, müssen den Beneficial Ownership Report (BOI) innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt ihrer Gründungsdokumente erstellen und einreichen.

  2. Bestehende Unternehmen: Bestehende Unternehmen, die vor dem 01.01.2024 gegründet wurden, haben 1 Jahr Zeit, um den BOI zu erstellen und einzureichen.

  3. Neue Unternehmen: Neue Unternehmen, die ab dem 01.01.2025 gegründet wurden, müssen den Beneficial Ownership Report (BOI) innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt ihrer Gründungsdokumente erstellen und einreichen.

Es ist wichtig, dass Unternehmen den Beneficial Ownership Report korrekt und rechtzeitig erstellen und einreichen, um Bußgelder und andere rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Strafen bei Nichteinhaltung

Unternehmen, die den Anforderungen des Gesetzes nicht nachkommen, sehen sich erheblichen Strafen und rechtlichen Konsequenzen gegenüber.

Es droht ein Strafbußgeld von 500 USD pro Tag (bis zu 10.000 USD), solange der Bericht ungenau bleibt, oder eine Gefängnisstrafe von 2 Jahren.

Beachte Deine Fristen und reiche Deinen Beneficial Ownership Report (BOI) für Deine US LLC rechtzeitig ein, um diese Strafen zu vermeiden!

Wir werden weitere Details mit Dir teilen, sobald es mehr Informationen zum BOI geben wird.

Wie kannst Du dem Corporate Transparency Act (CTA) entkommen?

Möchtest Du Deine Privatsphäre schützen und Deine Privatdaten nicht der US-Regierung zur Verfügung stellen? Dann haben wir eine mögliche Lösung für Dich!

US LLCs sind sehr beliebte Auslandsfirmen für Perpetual Traveler, Digitale Nomaden und andere Online-Unternehmer. 

Gerne gründen wir mit Dir in wenigen Werktagen Deine voll einsatzfähige US LLC z.B. in Florida, New Mexico oder auch anderen Bundesstaaten auf Nachfrage. Wir haben in diese Bereich eine lange Erfahrung und betreuen dutzende US LLCs und Firmen in anderen Jurisdiktionen. 

Hier findest Du alle Details zum Gründungsservice mit GoodbyeMatrix.

Aber es gibt auch Alternativen zur US LLC mit weniger Bürokratie und fast denselben Vorteilen.

Kanada bietet ein sehr ähnliches Firmenkonstrukt mit den gleichen Steuervorteilen, jedoch mit fast keiner Bürokratie und deutlich mehr Privatsphäre.

Schau Dir in diesem Beitrag an, wie Du eine Kanada LLP in der Provinz British Columbia (BC) für Dein Business nutzen kannst, um dem bevorstehenden Corporate Transparency Act (CTA) in den USA zu entkommen und Dein Business weiterhin steuerfrei zu betreiben!

Seit Jahren betreiben wir eigene Geschäfte über Kanada BC LLPs und gründen und verwalten dutzende andere für unsere Klienten.

Aus jahrelanger Erfahrung können wir die Kanada BC LLP für Perpetual Traveler, digitale Nomaden und sonstige Online-Unternehmer empfehlen.

Es ist kein Problem Geschäftskonten für die Gesellschaften zu erhalten oder auch ein Stripe Konto zu eröffnen.

Schaue einfach in unserem detaillierten Artikel nach, um mehr über eine kanadische LLP in BC zu erfahren.  


Folge uns:


Unsere wichtigsten Angebote im Überblick

Persönliche Beratung
mit Sergio von Facchin

Vereinbare noch heute ein unverbindliches Gespräch mit uns:

Insiderwissen für Cyber Souveräne
und globale Strategen

Insiderwissen & neuste Trends der Flaggentheorie im GBM Club:

US LLC Gründung

0 % Steuern & Bürokratiefreiheit durch Deine US Firma

Kanada LLP Gründung

0 % Steuern & Bürokratiefreiheit durch Deine Firma in Kanada

Staatsbürgerschaft kaufen

Kaufe Dir einen Karibikpass oder andere Pässe mit uns

Investments

Hier findest Du einen Überblick der Investments, welche wir Dir anbieten

Internationale Krankenversicherung

Sichere Dich und Deine Familie bei Auswanderung weltweit ab

Georgien Bankkonto remote eröffnen

Eröffne remote ein Bankkonto in Georgien mit unserer Hilfe

Neuste Beiträge

Kauf einer Staatsbürgerschaft in der Karibik – diese Gesundheitsanforderungen stellen die 5 Staaten

Kauf einer Staatsbürgerschaft in der Karibik – diese Gesundheitsanforderungen stellen die 5 Staaten

Neue territoriale Steuerregeln in Thailand 2024 – wird bald auch Welteinkommen besteuert?

Neue territoriale Steuerregeln in Thailand 2024 – wird bald auch Welteinkommen besteuert?

St. Lucia tritt Abkommen bei & verdoppelt die Kosten für das CBI-Programm

St. Lucia tritt Abkommen bei & verdoppelt die Kosten für das CBI-Programm

Page [tcb_pagination_current_page] of [tcb_pagination_total_pages]

>