3 Säulen Sofort Enteignungsschutz!
Durch die I-S-I Methode

Wie Du Dich, Dein Vermögen und Deine Familie mit 3 simplen & für jedermann umsetzbare Säulen gegen Enteignungen und die zunehmende Bevormundung des Staates wappnest!

Close

Gerade die Finanzkrise 2008/2009 führte uns vor Augen, wie anfällig unser Finanzsystem ist. Die Krise dauert bis heute.

Mittels massiven Zinssenkungen und damit verbundener Enteignung von Vermögen versuchen die Staaten, die Krise zu beherrschen. Gelungen ist es bisher nicht.

Die Flut an Liquidität fördert die Gefahr einer Inflation. Zwar ist sie bisher noch nicht extrem an Verbraucherpreisen abzulesen, aber Aktienkurse und Immobilienpreise zeigen, dass die Inflation längst da ist.

Und wer denkt, dass steigende Aktien immer nur gutes bedeuten, der irrt. Schließlich wird es immer schwerer Kapitalvermögen aufzubauen bei steigenden Aktienkursen!

Was mit der Einführung von Negativzinsen begonnen hat, wird durch Inflation eine Fortsetzung finden.

Die Idee, dass die Liquidität Unternehmen und Verbrauchern zugutekommt, ging nicht auf. Unter dem Eindruck der Finanzkrise gehen Banken weiterhin restriktiv bei der Kreditvergabe vor.

Finanzinstitute setzen die liquiden Mittel vor allem am Aktienmarkt und im Immobilienmarkt ein. Unternehmen nutzen die Liquidität nicht etwa, um neue Investitionen zu tätigen, sondern um Aktien zurückzukaufen.

Für Wohnungssuchende wird es immer schwieriger, ein bezahlbares zu Hause zu finden. Die Nachfrage nach werthaltigen Anlagemöglichkeiten ließ die Immoblienpreise in astronomische Höhen explodieren.

Die Konjunktur erholte sich durchaus und auch die Zahl der Arbeitsplätze stieg deutlich. Trotzdem gelang es den Notenbanken bis heute nicht, deflationäre Tendenzen, die 1929 in die Weltwirtschaftskrise mündeten, zu beenden.

Im Gegenteil, die Corona-Pandemie verschärfte die Krise des Finanzsystems. Notbanken fluten den Kreislauf mit noch mehr Liqudität, weitere Zinssenkungen schließen viele Währungshüter nicht aus.

Selbst die Fed, die bisher strikt gegen Negativzinsen war, will dies nicht mehr ausschließen. Die Vernichtung von Vermögen erreicht eine neue Qualität.

Dazu kommt durch das staatliche Abwürgen der Konjunktur in der Coron-Pandemie die Gefahr deutlich zunehmender Insolvenzen. Damit steigt auch die Zahl fauler Kredite und damit die Gefahr eines Kollaps des Finanzsystems.

In diesem Zusammenhang kann ich Dir auch empfehlen unseren online Vortrag über Enteignungen und die 3 Säulen I-S-I Enteignungsschutz Methode anzuschauen.

Gold als sicherer Hafen

Sowohl in der Finanzkrise, als sich der Wert zwischen 2007 und 2011 verdreifachte, als auch heute zeigt sich Gold als sichere Wertanlage. Seit über 5.000 Jahren besitz das goldene Metall einen Gegenwert und ist mit die beste Möglichkeit langfristig Vermögen zu erhalten!

Hierzu solltest Du Dir auch unseren Insider Report über Offshore Gold durchlesen.

Als es Mitte 2018 erste Anzeichen gab, dass sich die Konjunktur abzukühlen beginnt, legte der Goldpreis wieder zu. In den vergangenen 18 Monaten stieg der Kurs von Gold um 50 % und liegt damit nur noch 10 % von seinem Allzeithoch aus dem Jahr 2011 entfernt.

Der Unterschied zu Notenbankgeld: Gold lässt sich nicht im Labor herstellen. Seine Menge ist genau definiert. Steigen kann die Menge nur, wenn es gelingt, neue Lagerstätten zu finden.

Bei gleichbleibender oder gar abnehmender Verfügbarkeit (durch die Verwendung von Gold in der Produktion) steigt die Nachfrage. Dies macht die Wertbeständigkeit von Gold aus.

Kryptowährungen sind noch keine Alternative zum Notenbankgeld

Für die Befürworter sollen Kryptowährungen die perfekte Antwort auf die Schwäche von Notenbankgeld werden.

Schon sehr früh wurde allerdings auf ein anderes Problem von Kryptowährungen hingewiesen. Auch wenn die Menge einer Währung begrenzt ist, können unbegrenzt viele neue Kryptowährungen entstehen.

Theoretisch könnte dies zu einer Hyperinflation von verschiedenen Währungen führen. Da dies bereits der Fall ist, kann aber auf die normalen Marktkräfte hingewiesen werden. Der Markt wird am Ende entscheiden welche Währungen langfrsitig Bestand haben und Akzeptanz finden.

Ein Fortschritt ist die Übertragung von Kryptos. Die Blockchain ist sicher, effizient und nicht manipulierbar. Blockchains lassen sich für jeden Austausch von Daten nutzen.

Warum nicht die besten Eigenschaften von Gold und Kryptos kombinieren?

Viele Kritiker von Notenbankgeld sehnen sich nach der Zeit zurück, als Währungen durch die Hinterlegung von Gold gestützt wurden. Im Falle des US-Dollars begannt die Regierung, den Goldstandard in den 1971er Jahren endgültig aufzugegeben.

Die Idee der goldgedeckten Kryptowährungen ist ein Revival der Idee, eine Währung durch den Goldwert zu stützen. Bei Goldcoins entspricht ein Token einer genau definierten Menge physischen Goldes.

Sprch jeder Coin bzw. Token ist mit physischen Gold hinterlegt, zum Beispiel für jeden Token 1 Gramm Gold.

Ein Coin ist also nicht mehr an eine bestimmte Rechenleistung gebunden, sondern an die Existenz physischen Goldes. Die Mege des hinterlegten Goldes bestimmt die Anzahl an maximaler Token!

Durch die Blockchain und andere transparente Mechanismen wird sichergestellt, dass jeder Goldbarren (erkennbar durch eine seine einmalige Seriennummer) nur einmal hinterlegt wurde.

Vielfalt unter den goldgedeckten Kryptowährungen

Es gibt aktuell mehr als 70 Kryptowährungen, die zumindest nach Darstellung der Initiatoren goldgedeckt sind. Was goldgedeckt bedeutet, unterscheidet sich je nach Anbieter deutlich.

Bei der Kryptowährung Digix Gold Token (DGX) entspricht ein Token einem Gramm physischen Goldes. Das Gold befindet sich in einem Tresor in Singapur. Wer also einen DGX besitzt, besitzt ein Gramm Gold. Das Gold lassen die Initiatoren von Digix Gold Token in London zertifizieren. Eine saubere Sache.

Andere Anbieter setzen auf Minen in Afrika und unterlegen ihre Token mit dort vermuteten Goldvorkommen. Dies dürfte eher eine Lösung sein, die fragwürdig ist.

Die Sicherheit Deines Vermögens entscheidest Du also bei der Wahl der Kryptowährung. Bevor wir Dir einige Token vorstellen, schauen wir und kurz einige Details zu Gold und Kryptowährungen an.

Vor- und Nachteile von Gold und Kryptowährungen

Während der Bestand an Notenbankengeld von Zentralbanken beliebig erweitert werden kann, ist dies bei Gold und Bitcoin nicht möglich.

Der Erfinder der Bitcoin begrenzte die Menge der Coins auf genau 21 Millionen. Durch das sogenannte Halving halbiert das Protokoll die Belohnung für das Mining, also die Erschaffung von Coins. Dadurch sinkt die Inflation. Aktuell beträgt sie 1,94 Prozent.

Ähnlich ist es bei Gold. Das natürliche Vorkommen ist nicht bekannt. Aktuell steigt das Angebot laut World Gold Council jährlich um rund ein Prozent.

Die durch die US-Notenbank in den Umlauf gebrachte Geldmenge M2 stieg dagegen im Vergleich zum Vorjahr nach Berechnungen der Degussa um zwölf Prozent. Die Daten erhob das Unternehmen am 3. April 2020.

Zu den Vorteilen von Gold gehört die geringe Volatilität. Dies dürfte auch mit der Liquidität zusammenhängen, denn das Handelsvolumen von Bitcoins beträgt kaum ein Prozent von Gold.

Das geringe Handelsvolumen von Kryptowährungen erzeugt bei Marktimpulsen eine hohe Volatilität, was aktuell die Akzeptanz als Wertanlage vermindert.

Sind goldgedeckte Kryptowährungen eine zukunftssichere Investition?

Während Gold als sicherer Hafen anerkannt ist, fristen Kryptowährungen weiter ein Nischendasein. Neben ihrer Neuartigkeit ist die hohe Volatilität ein Hindernis für die Etablierung als Zahlungsmittel oder gar als stabile Wertanlage.

Gerade Investoren, die dem aktuellen Finanzsystem skeptisch gegenüberstehen, sehen allerdings in Kyptos eine Alternative. Die Verschmelzung von Gold und der neuartigen Technologie erlaubt es, das wertstabile Metall schnell und sicher von einem Besitzer zum anderen zu übertragen.

Das Vermögen kann so unbegrenzt bewegt werden, unabhängig von der Zeit und vom Ort. Und natürlich auch komplett unabhänging vom bestehenden System und Banken.

Im Gegensatz zum Privatbesitz an Gold gibt es aber bei Kryptowährungen mit Golddeckung ein Gegenparteirisiko. Wie bei ETFs basiert die Investition auf dem Vertrauen, dass der Fonds oder Initiator seine Zusagen einhält.

Goldgedeckte Währungen haben Gold nie ersetzt. Das gelbe Metall sorgte aber für einen stabilen Wert einer Währung.

Dies soll auch bei den Kryptowährungen so sein. Der einem Coin zugeordnete Goldwert definiert den Mindestwert des Token.

Wird die Kryptowährung populär, könnte die Nachfrage nach einem Coin steigen und der Wert würde über den Goldwert steigen. Unter den Goldwert wurde ein Coin langfristig nicht fallen, da Marktakteure den Discount nutzen würden um den Token zu kaufen.

Damit verringert sich das Risiko eines deutlichen Wertverlustes von Kryptowährungen deutlich.

Es gibt aber auch Risiken. Vor dem Kauf solltest Du klären, wem das Gold gehört und wo es lagert.

Es ist ein Unterschied, ob eine Kryptowährung mit physischem Gold gedeckt ist oder nur der Goldpreis abgebildet wird.

Stelle beim Kauf einer Gold-Kryptowährung sicher, dass das hinterlegte Gold an den Coin Zweckgebunden ist. Denn nur, wenn das Gold nicht dem Krypto-Entwickler gehört, kann er es nicht mitnehmen, wenn er sein Geschäft aufgibt.

Insgesamt gibt es aktuell ungefähr 70 Projekte, von denen allerdings rund die Hälfte nicht aktiv ist. Wirkliche Marktführer konnten sich bisher nicht etablieren.

Internationalisiere Dein Vermögen durch goldgedeckte Kryptowährungen

Vielleicht fragst Du jetzt, warum Du nicht einfach mehr physisches Gold kaufen solltest, das Du bei Deiner Bank ins Depot legst.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass es sinnvoll ist, auch sein Goldvermögen zu internationalisieren.

Als 1929 die Weltwirtschaftskrise heraufkam, begann sie mit einer Finanzkrise. Die Notenbank erhöhte die Geldmenge, die damit nicht mehr durch die gesetzlich vorgeschriebene Geldmenge gedeckt wurde.

Das Problem löste die Regierung damals, indem sie den Besitz von Gold verbot. Deponiertes Geld mussten die Eigentümer für einen vom Staat festgelegten Preis verkaufen.

Die Notenbank hatte zumindest vorübergehend ihr Problem gelöst. Den Privatbesitz von Gold erlaubte die US-Regierung erst 1974 wieder.

Dies zeigt, warum es sinnvoll ist, auch Goldvermögen räumlich zu diversifizieren, also zu internationalisieren. In meinen Insider Report über Offshore Gold erfährst Du mehr über dieses Thema. 

5 wichtige Punkte, mit welchen Du eine gute goldgedeckte Kryptowährung erkennst

1. Deine Coins sollten sich leicht in physisches Gold verwandeln lassen.

2. Vertrauen ist gut - Kontrolle war schon immer besser. Das Unternehmen sollte Dir genau sagen können, wie und wo es Dein Gold lagert.

3. Wem gehört der Lagerort? Handelt es sich um ein vertrauenswürdiges Depot?

4. Wie hoch sind die Kosten für Deine Anteile am Goldfonds? Zum Vergleich solltest Du wissen, dass der größte Gold-ETF, der SPDR Gold Shares, mit einer Verwaltungskostenquote von 0,4 % auskommt.

5. Außerdem sollte plausibel sein, wie der Entwickler des Coin seine Erlöse erwirtschaftet. Womit werden Gewinne erzielt? Bleibt dies im unklaren, meide das Angebot lieber. Hier sind die Risiken nicht kalkulierbar.

Viele Fragen, die vor einer Entscheidung eine Antwort benötigen. Zögere deshalb nicht, Unterstützung bei unserem Team zu suchen. Mache noch heute einen Termin mit uns. Wir unterstützen Dich auf dem Weg, Dein Vermögen bestmöglich zu schützen.

Alternativ solltest Du auch in unseren neuen 3 Säulen Videokurs schauen. Für diesen haben wir ein sehr interessantes Interview mit dem Gründer des Cache Gold Tokens geführt und zeigen Dir etliche weitere Strategien für Deine Internationalisierung, Vermögensschutz und Investmentmöglichkeiten.

3 spannende goldgedeckte Kryptowährungen

Tether Gold (XAUt)

Ziel des erst im Januar 2020 gestarteten Tokens ist es, den Wert des Goldes zu digitalisieren. Es ist möglich, auch kleine Mengen Gold digital zugewiesen zu bekommen.

XAUt-Inhaber erwerben ungeteilte Eigentumsrechte an ihrem Goldanteil (allocated). Aktuell handeln die Börsen BitFinex, Renrenbit, FTX und BTSE mit Tether Gold.

Ein Vorteil ist, dass dieser Goldcoin auf die Infrastruktur des meistverbreiteten Stablecoins, Tether, zurückgreifen kann. Dadurch haben XAUt eine große Verbreitung. Allerdings stand Tether bereits sehr häufig in der Kritik.

Ein XAUt entspricht einer Feinunze Gold. Die Einlösung von Token in physisches Gold ist möglich, wenn der Inhaber wenigstens 430 XAUt besitzt.

Dies entspricht 430 Unzen. Hierdurch wird es einem sehr schwer gemacht das Gold physisch liefern zu lassen, da es eine sehr große Menge mit hohen Gegenwert darstellt!

Es können ausschließlich ganze Goldbarren eingelöst werden. Da die Größen der LBMA-Goldbarren variieren, kann Tether Gold die Einlösung nur ab einem Guthaben von 430 XAUt garantieren.

Das Unternehmen informiert darüber, dass eine kleinere Anzahl ausreicht, wenn Dir ein kleinerer Goldbarren komplett zugeordnet wurde.

Um die Token in physisches Gold einzulösen, benötigen die Besitzer eine Lieferadresse in der Schweiz.

Alternativ können Inhaber Tether Gold beauftragen, einen Käufer auf dem Schweizer Goldmarkt zu finden. Sie erhalten dann den Verkaufserlös abzüglich der Verkaufsgebühren. Die Auszahlung erfolgt in US-Dollar.

Der Goldbesitz ist genau definiert und wird individuell zugewiesen. Die Identifikation erfolgt über eine Seriennummer, die Angabe der Reinheit und das Gewicht des Goldbarrens.

Die entsprechenden Angaben können Besitzer auf der Internetseite von Tether Gold einsehen.

Die Goldbarren produziert die London Good Delivery. Ihre Verwahrung erfolgt in einem Schweizer Tresor.

Der Kauf von XAUt kostet einmalig 25 Basispunkte des gekauften Wertes. Lager- und Verwaltungsgebühren fallen nicht an. Die Einlösung kostet 0,25 % des einzulösenden Goldwertes. Außerdem musst Du die Lieferkosten tragen.

Insgesamt kommt diese Kryptowährung den oben definierten Voraussetzungen am einen gute Goldcoin recht nahe.

InfiniGold (PMGT)

InfiniGold transportiert den ebenfalls noch jungen Perth Mint Gold Token über die öffentliche Blockchain des Ethereum-Netzwerks.

Bei InfiniGold handelt es sich zum ersten Mal um ein digitales Gold Token, das auf staatlich garantiertem Gold basiert. Dier Vergangenheit hat uns nun aber bereits sehr häufig gezeigt, dass man bei "staatlich garantiert" sehr vorsichtig sein muss.

PMGT verspricht das bequeme Goldhandeln, -übertragen und -aufbewahren. Das Gold lagert bei Perth Mint, einer Minengesellschaft, die der westaustralischen Regierung gehört.

Mit PMGT erwirbst Du ein tokenisiertes GoldPass-Zertifikat, das Du über die dazugehörige App handeln kannst. Du erwirbst 100 Prozent physisches Gold, das die Perth Mint in den eigenen Tresoren verwahrt.

Perth Mint hinterliegt die Zertifikate nach eigenen Angaben mit einigen der hochwertigsten Goldbarren der Welt. Diese prodziert das Unternehmen als weltweit größte Raffinerie selbst.

Gewicht und Reinheit des Goldes garantiert der westaustralische Bundesstaat.

Ein PMGT entspricht einer Feinunze physisches Gold oder einem GoldPass-Zertifikat. PMGT lassen sich 1:1 in GoldPass-Zertifikate umtauschen und umgekehrt. Es fallen keine Gebühren an.

Ein zertifiziertes GoldPass-Konto bietet die Möglichkeit PMGT jederzeit in Zertifikate einzulösen. Das Konto ist jedoch nicht unbedingt nötig, denn Du kannst PMGT auch erhalten und nutzen, wenn Du Token direkt über eine Krypto-Börse beziehst.

PMGT wirbt mit einem beispiellosen Maß an Vertrauen, Effizienz und Skalierbarkeit. Dazu zählt auch die hohe Liquidität, von der Besitzer profitieren.

Mit der GoldPass-App lassen sich Token jederzeit in physisches Gold oder in dessen Marktwert in Notenbankgeld einlösen. So lässt sich auch schnell die Liquidität für große Geschäfte schaffen.

Außerdem wirbt das Unternehmen mit der Gebührenfreiheit des Geschäfts. Die einzigen Kosten sind die Netzwerksgebühren von Ethereum, die bei jeder Transaktion mit ERC20-Token anfallen.

Gebühren fallen auch für das Kaufen und Verkaufen von GoldPass-Zertifikaten mit Notenbankgeld und für das Einlösen von Zertifikaten in physische Goldbarren an.

PMGT eignen sich auch, wenn Du nur kleine Einheiten an digitalem Gold besitzen möchtest. Die Mindestinvestition beträgt gerade mal 0,00001 Unzen, was etwa einem Wert von 1,5 US-Cent entspricht.

Für die Zukunft erwarten Marktbeobachter, dass PMGT auch Zertifkate für andere Metalle, wie Silber oder Kupfer, herausgibt.

Ein Pluspunkt von PMGT ist, dass hinter dem Projekt mit Perth Mint ein sehr renommierter Name aus der Goldbranche steht. GoldPass steht im Einklang mit den australischen Gesetzen und den Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und der Finanzierung von Terrorismus.

Skeptisch betrachten Experten das Produkt wegen seiner sehr geringen Marktpräsenz. Aktuell sind nur Zertifikate im Wert von gut 200 Unzen im Umlauf. Auch muss das staatlich garantiert kritisch betrachtet werden und auch in Australien gab es in der Vergangheit bereits ein Gesetz zum Goldverbot (Part IV of the Banking Act 1959).

CACHE Gold Token (CGT)

Den CACHE Gold Token entwickelte die CACHE Private Limited in Singapur, dem größten Finanzplatz Südostasiens. Das Unternehmen wurde von der Regierung des Stadtstaates lizensiert und steht unter der Regulierung der dortigen Aufsichtsbehörde.

Jeder CGT entspricht einem Gramm physischen Goldes. CACHE wirbt mit der Transparenz, der hohen Liquidität und der guten Einlösbarkeit der Token.

Wie Tether Gold handelt es sich beim CACHE Gold Token um zugeteiltes physisches Gold. Seriennummern ordnen die Goldbarren eindeutig einem Besitzer zu.

Dabei bietet CACHE auch kleinere Barren in der Größe von 100 Gramm oder einem Kilo an. Dies erleichtert den Nutzern das Einlösen des Goldes deutlich. Es ist ein großer Unterschied ob man nur über 400 Unzen Barren einlösen kann oder bereits ab 100 Gramm Barren.

Und noch ein Vorteil spricht für CACHE: Das Unternehmen versendet eingelöstes Gold per Luftfracht in die ganze Welt. Die Einlösung erfolgt durch das Entgegennehmen eines Paketes oder den Verkauf von Barren über das weltweite Händlernetz.

Die Aufbewahrung erfolgt in Paketen, welche auf der Website von CGT einsehbar sind. Barren lagert das Unternehmen an unterschiedlichen Orten der Welt. Für Einlösungen können einzelne Barren aus dem Paket ausgewählt werden.

Der Token basiert ebenfalls auf dem ERC20-Standard auf der Ethereum-Blockchain.

CACHE erhebt für die Einlagerung des physischen Goldes in den Tresoren der internationalen Partnerunternehmen eine Gebühr von 25 Basispunkten pro Jahr. Für den Transfer eines Tokens von einer zur anderen Adresse erhebt das Unternehmen 10 Basispunkte des transportierten Wertes.

Besonders transparent ist, dass Besitzer von Token echte Barren im Tresor sehen, die sie einlösen können.

Mit dem Gründer und unseren Geschäftspartner Gregor Gregersen haben wir ein ausführliches Interview zum Vermögensschutz durch Edelmetalle und durch Nutzung des CGT's in unserem 3 Säulen Videokurs veröffentlicht.

Gregor ist Gründer von SilverBullion, einer der größten Edelmetallhändler und Depotstätten in Singapur!

Goldgedeckte Kryptowährungen als transparente Möglichkeit des Vermögensschutzes

Die relativ neuen Projekte bieten ein Höchstmaß an Vertrauen. Tether Gold und CACHE Gold Token bieten eindeutig zugeordnete Barren. Bei Perth Mint Gold Token garantiert die Regierung Westaustraliens für eine hundertprozentige Golddeckung der Token.

Die Unternehmen bieten viel Transparenz und gelten als grundsolide. Der Markt ist aber noch sehr jung. Entsprechend viele Akteure werden noch auf den Markt streben oder wieder verschwinden.

Aktuell lässt sich schwer prognostizieren, welche Anbieter sich zum Marktführer entwickeln. Wir beobachten den Markt und helfen Dir gern, den passenden Anbieter für Deine Interessen zu finden.

Vereinbare einfach einen Termin mit uns, um zu ergründen, welche Lösung die individuell passende für Dich ist.

Noch ein letzer Hinweis für Dich:

Du solltest Dir unbedingt unser Konzept der 3 Säulen I-S-I sofort Enteignungsschutz Methode anschauen.

Diese habe ich eigens für stürmische, aber auch für boomende Zeiten enwickelt, damit Du Dich bestmöglich mit Deinen Vermögenswerten in Sicherheit bringen kannst. Durch 3 solide Säulen sicherst Du langfristig und ganzheitlich ab und entgehst ganz legal der immer weiter zunehmenden Bevormundung des Staates!

Was sind Deine Gedanken zu goldgedeckten Währungen?

Schreibe mir einen Kommentar mit Deinen Ideen und Gedanken zum Thema. Nutzt Du selber bereits goldgedeckte Kryptowährungen?


Sergio von GoodbyeMatrix
Sergio von GoodbyeMatrix

Sergio von Facchin ist Autor, Dauerreisender und liebt das freie Leben.

Hier im Blog zeige ich Dir wo Du auf der Welt am besten behandelt wirst, legale Wege der Steueroptimierung, wie Du schnell ein Vermögen aufbaust und ein Leben in totaler Freiheit leben kannst.

Dafür reise ich jährlich in die verschiedensten Länder und berichte über die jeweiligen Gegebenheiten, damit Du diese direkt in Dein Leben integrieren kannst.

Gerne helfe ich Dir auch direkt bei Deiner Situation weiter. Mehr Informationen zu meiner Beratung ->

    1 Response to "Goldgedeckte Währung – Sind Kryptowährungen der Schlüssel zur Umsetzung?"

    • Radovan

      Was ist denn mit PaxGold?
      Gibt es u.a. bei Kraken zu erwerben. Physisch hinterlegt in GB soweit ich weiß. Ebenfalls ERC20.

Leave a Reply

Your email address will not be published.